AGB

Die Nutzung unseres Angebots „Onlinetraining SyMeHu“ setzt voraus, dass Sie den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: „AGB“) zustimmen. Bitte lesen Sie diese daher sorgfältig durch.

1. Geltungsbereich

(1) Wir, die Hundeschule SyMeHu, Gerrit-Engelke-Str. 4, 30177 Hannover (im Folgenden: „wir“ oder „uns“), bieten mit dem über die Website vertriebenen Angebot „Onlinetraining SyMeHu“ digitale Lerninhalte wie z.B. Trainingsvideos oder Audiodateien für das Hundetraining an. Über die Website können Sie die von Ihnen ausgewählten Inhalte erwerben und nutzen. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen zwischen uns und unseren Kunden (im Folgenden: „Kunde“ oder „Sie“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart wurde.

(2) Verbraucher“ im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. „Unternehmer“ ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, wobei eine rechtsfähige Personengesellschaft eine Personengesellschaft ist, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

(3) Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung dieser AGB.

(4) Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Buchung der jeweiligen Leistungen.

(5) Sollten bestimmte Rabatt- oder Aktionsangebote beworben werden, sind diese zeitlich oder mengenmäßig begrenzt.

2. Leistungen

(1) Die Hundeschule SyMeHu bietet Onlinetrainings an. Der Inhalt ergibt sich aus der jeweiligen Beschreibung auf der Website.

(2) Bei Online-Veranstaltungen erbringen wir die Leistungen ausschließlich in elektronischer Form per Zoom Konferenz. Hierzu stellen wir dem Kunden vor Beginn eines Trainings die entsprechenden Zugangsdaten zur Verfügung. Um unser Angebot vollumfänglich nutzen zu können, müssen Sie selbst die erforderlichen technischen Voraussetzungen schaffen. Sie sind für die Beschaffung und den Unterhalt der benötigten Hardware sowie für die Anschlüsse an die öffentlichen Telekommunikationsnetze des eigenen Endgeräts über das Internet selbst verantwortlich. Sie tragen die anfallenden Telekommunikationskosten Ihres Telekommunikationsanbieters.

(3) Wir erbringen unsere Leistungen mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen. Einen bestimmten Erfolg schulden wir aber nicht. Insbesondere übernehmen wir keine Gewähr dafür, dass sich beim Kunden ein bestimmter Lernerfolg einstellt oder dass der Kunde ein bestimmtes Leistungsziel erreicht. Dies ist nicht zuletzt auch vom persönlichen Einsatz und Willen des Kunden und seines Hundes abhängig, auf den wir keinen Einfluss haben.

3. Zustandekommen des Vertrages

1) Unsere Produktdarstellungen auf der Website sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

  • 1. Auswahl des gewünschten Inhaltes durch Klick auf den Button „Jetzt buchen“, Weiterleitung zu CopeCart.
  • 2. Eingabe der erforderlichen Daten (z.B. Zahlungsdaten) und anschließender Klick auf den Button „Jetzt kostenpflichtig bestellen“.
  • 3. Nach Abschluss der Bestellung bestätigen wir den Eingang unverzüglich auf elektronischem Weg, womit die Bestellung angenommen wird und der Vertrag zustande kommt. Je nach gebuchtem Produkt, erhalten Sie zusätzlich Ihre persönlichen Zugangsdaten zur Lernplattform “Memberspot”.

(2) Eingabefehler können mittels der üblichen Bedienung Ihres Endgerätes (z.B. die Löschtaste) berichtigt werden. Sie können auch dadurch berichtigt werden, dass Sie den Bestellvorgang vorzeitig abbrechen und den Vorgang wiederholen.

(3) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung der im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss stehenden Erklärungen und Dokumente (z.B. der Rechnung) erfolgt per E Mail. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

4. Lizenz, Nutzungs- und Urheberrechte

(1) Sämtliche über die Website zur Verfügung gestellten Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. Wir sind Inhaber dieser Inhalte und/oder Nutzungsrechte.

(2) Sie erwerben an den Inhalten – vorbehaltlich der Einhaltung dieser AGB – ein einfaches, nicht ausschließliches, nicht übertragbares und widerrufliches Recht zur persönlichen Nutzung. Sie sind nicht berechtigt, die Website über das gesetzlich vorgesehene Maß hinaus zu dekompilieren, zu ändern oder zu bearbeiten. Es ist untersagt, die zur Verfügung gestellten Inhalte zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich wiederzugeben, umzugestalten oder zum Verkauf anzubieten.

(3) Es ist Ihnen ferner untersagt:

  • Dritten den Zugang oder die Wahrnehmung der Inhalte zu ermöglichen, z. B. einer unbestimmten Gruppe von Menschen in öffentlichen Bereichen (wie z. B. in Hundegruppen o.ä.);
  • Die zur Authentifizierung übersandten Zugangsdaten Dritten zugänglich zu machen oder an Dritte weiterzugeben;
  • Zugangskontrollsysteme zu den Inhalten zu umgehen bzw. andere Maßnahmen zu ergreifen, um die Inhalte unberechtigt zu nutzen.

5. Preise, Zahlungsbedingungen

(1) Die Preise der Inhalte ergeben sich aus der jeweils beim Inhalt angegeben Preisangabe. Die dort angeführten Preise sind Gesamtpreise und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

(2) Grundsätzlich werden folgende Zahlungsmittel über unseren Zahlungsanbieter CopeCart akzeptiert:

  • PayPal
  • Kreditkarte
  • SEPA Lastschrift
  • Sofort Überweisung
  • Apple Pay

(3) Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche sofort zur Zahlung fällig. Kommen Sie mit einer Zahlung in Verzug, sind wir berechtigt, Inhalte zu sperren.

(4) Mit der Eingabe Ihrer Kreditkartendaten ermächtigen Sie den Zahlungsdienstleister, Ihre Kreditkarte entsprechend zu belasten.

6. Widerrufsrecht

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht. Dieses richtet sich nach unserer Widerrufsbelehrung.

7. Haftung

(1) Vorbehaltlich der nachfolgenden Ausnahmen ist unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus unerlaubter Handlung auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

(2) Wir haften bei leichter Fahrlässigkeit im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht unbeschränkt. Wenn wir durch leichte Fahrlässigkeit mit der Leistung in Verzug geraten sind, wenn die Leistung unmöglich geworden ist oder wenn wir eine vertragswesentliche Pflicht verletzt haben, ist die Haftung für darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine vertragswesentliche Pflicht ist eine solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen.

(3) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Angebots.

8. Rücktritt durch die Hundeschule SyMeHu

Wir können behalten uns vor, bei Ausfall/Erkrankung von uns oder sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen (z.B. höhere Gewalt) das Training oder die Veranstaltung kurzfristig zu verschieben ggf. abzusagen. In diesem Fall werden wir einen Ersatztermin anbieten.

9. Rücktritt durch den Kunden

(1) Der Kunde kann bis zu 14 Tage vor Beginn eines Webinars & Onlinekurses vom Angebot zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen; ein per E-Mail erklärter Rücktritt wird erst nach Bestätigung von uns wirksam. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges bzw. im Falle einer E-Mail der Bestätigung des Rücktritts durch uns. Das Fernbleiben von Veranstaltungen gilt nicht als Rücktritt. Im Falle des Rücktrittes können wirErsatz für Aufwendungen sowie Stornierungskosten verlangen. Bei späterer Abmeldung oder bei Nichterscheinen wird dem Kund:innen 100% der Teilnahmegebühr verrechnet.

(2) Der Kunde kann bis zu 48 Stunden vor Beginn des 1:1 Online Coachings Erstgespräch kostenfrei vom Angebot zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen; ein per E-Mail erklärter Rücktritt wird erst nach Bestätigung durch uns wirksam. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges bzw. in Falle einer E-Mail der Bestätigung des Rücktritts durch uns. Wird ein Termin weniger als 48 Stunden vor Beginn abgesagt, bleibt der Kunde im Sinne der §§ 611, 615 BGB zur Zahlung der vollen Vergütung verpflichtet, da Termine in der Regel so kurzfristig nicht neu vergeben werden können. Die Pakete für das 1:1 Coaching (3 und 6 Monate) haben eine Gültigkeit von 6 Monaten. Kurse & Pakete sind nur komplett zu buchen, die Absage/Stornierung einzelner Kurs- und Paketstunden ist nicht möglich. Die kostenlose Absage wegen Krankheit des Hundes kann nur durch ein tierärztliches Attest bzw. Behandlungsrechnung erfolgen.

Das Fernbleiben von Veranstaltungen gilt nicht als Rücktritt. Im Falle des Rücktrittes kann der Veranstalter Ersatz für Aufwendungen sowie Stornierungskosten verlangen. Bei späterer Abendmeldung oder Nichterscheinen wird dem Teilnehmer 100% der Teilnahmegebühr verrechnet.

10. Verwendung und Veröffentlichung von Videos und Bildern

(1) Wir sind berechtigt die uns von Kunden zugeschickten Bilder und Videos für folgendes zu nutzen und veröffentlichen zu dürfen: Internetauftritte (Websites, Facebook, Instagram, Pinterest), Flyer, eBooks, Online Kurse, Webinare. Damit besitzen wir alle Rechte am Bild, auf denen Kunden und/oder ihre Hunde abgebildet sind.

(2) Sollte der Kunde unerwünschtes Bilder oder Videos entdecken, kann er sich zu jeder Zeit zwecks Entfernung an onlinetraining@hundeschule-symehu.de wenden.

11. Kommunikation über WhatsApp

(1) Der Kunde ist damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten (z.B. Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Anschrift, Kundennummer) zur Kommunikation bezüglich der Vorbereitung, Durchführung oder Abrechnung von Leistungen unter Nutzung des Instant-Messaging- Dienstes „WhatsApp“ der WhatsApp, Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA verarbeitet werden.

(2) Ihm ist bewusst, dass WhatsApp, Inc. personenbezogene Daten (insbesondere Metadaten der Kommunikation) erhält, die auch auf Servern in Staaten außerhalb der EU (z.B. USA) verarbeitet werden. Diese Daten gibt WhatsApp an andere Unternehmen innerhalb und außerhalb der Facebook-Unternehmensgruppe weiter.

Weitere Informationen enthält die Datenschutzrichtlinie von WhatsApp (https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy). Der Kunde hat weder genaue Kenntnis noch Einfluss auf die Datenverarbeitung durch die WhatsApp, Inc.

12. Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

13. Schlussbestimmungen

(1) Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

(3) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(4) Streitbeilegung: Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen aus Online-Verträgen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: https://ec.europa.eu/consumers/odr. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder bereit noch verpflichtet.

(5) Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Stand: April 2022

Cookie Consent mit Real Cookie Banner